Fachartikel und News

aus der Steuerberatung zum Steuerrecht in Deutschland

20.09.2017
Steuerliche Geltendmachung von Straßenbaubeiträgen?

Bei Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen (kein Neubau!) wird auf Antrag eine Steuerermäßigung i.H.v. 20 % der Kosten (höchstens jedoch i.H.v. 1.200 €) gewährt.

zum Artikel vom 20.09.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
20.09.2017
Ertragsteuerliche Behandlung von Bitcoins und anderen Kryptowährungen

„Kryptowährungen“ (oder „digitale Währungen“) sind derzeit in aller Munde. Die Anzahl der im Internet verfügbaren Angebote ist aber kaum überschaubar.

zum Artikel vom 20.09.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
20.09.2017
Neues Urteil zur Kassenführung bei Dienstleistern mit „offener Ladenkasse"

Steuerpflichtige müssen auch ihre Bareinnahmen grundsätzlich einzeln aufzeichnen. Dies erfordert Angaben zu Datum, Leistungsbeschreibung, Steuersatz und Bruttobetrag zu jeder einzelnen Einnahme (z.B. mittels Registrierkasse).

zum Artikel vom 20.09.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
20.09.2017
Berücksichtigung eines Möblierungszuschlags bei verbilligter Vermietung nötig?"

Es ist ein beliebtes „Steuersparmodell“, Wohnungen an Angehörige verbilligt zu vermieten (z.B. an studierende Kinder).

zum Artikel vom 20.09.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.07.2017
Neues zur Betriebsveranstaltung

Auf Anfrage der Spitzenverbände der Deutschen Wirtschaft hat das BMF mit Schreiben vom 18.05.2017 zu Anwendungsfragen der betrieblichen zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Betriebsveranstaltungen Stellung genommen.

zum Artikel vom 06.07.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.07.2017
Ehegatten-Grundstück – auf die richtige Gestaltung kommt es an!

Eine Steueroptimierung hatten die Ehegatten in einem Fall im Sinn, zu welchem der BFH mit aktuellem Urteil vom 21.02.2017 (Az.: VIII R 10/14) Stellung nahm.

zum Artikel vom 06.07.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.07.2017
Einkunftserzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand einer Wohnung

Bereits mit Urteil vom 09.07.2013 (Az.: IX R 48/12) hatte der BFH entschieden, dass ein besonders lang andauernder, strukturell bedingter Leerstand einer Wohnimmobilie dazu führen kann, dass die vom Steuerpflichtigen aufgenommene Einkünfteerzielungsabsicht ohne sein Zutun oder Verschulden wegfällt.

zum Artikel vom 06.07.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">>
06.07.2017
Änderung Wertgrenze GWG und Sammelposten

Die Anschaffungs- oder Herstellungskosten für geringwertige abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die einer selbständigen Nutzung fähig sind (sog. „GWG“), können sofort steuermindernd geltend gemacht werden und brauchen nicht über die voraussichtliche Nutzungsdauer abgeschrieben werden.

zum Artikel vom 06.07.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.07.2017
Turnierbridge ist gemeinnützig

Turnierbridge fördert die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet ebenso wie Sport. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) kürzlich in zwei Urteilen.

zum Artikel vom 06.07.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.05.2017
Verkäufe über Ebay, Amazon und Co. – noch privat oder schon unternehmerisch?

Seit Jahren boomen die Geschäfte der Online-Plattformen wie Ebay, Amazon, mobile.de oder myhammer.de.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.05.2017
Arbeitszimmer: Höchstbetragsgrenze kann mehrfach in Anspruch genommen werden !

Lange war strittig, in welcher Höhe Kosten steuerlich geltend gemacht werden können, wenn z.B. Ehegatten ein häusliches Arbeitszimmer gemeinsam nutzen.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
06.05.2017
BFH bestätigt Betriebsprüfungspraxis bei Speiselokalen

In einer aktuellen Entscheidung (Beschluss vom 11.01.2017, Az.: X B 104/16) hat der BFH die Praxis der Betriebsprüfung bei Speiselokalen bestätigt, wonach lediglich der Getränkeumsatz (mittels Ausbeutekalkulation) kalkuliert und dann hiervon ausgehend mittels der „30/70-Methode“ auf die Höhe der Speiseumsätze geschlossen wird.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
03.03.2017
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung: Abschreibung Einbauküche

Wird eine Wohnung samt Einbauküche vermietet, so kann der Vermieter die Kosten für die Anschaffung der Einbauküche steuerlich nur im Wege der Abschreibung geltend machen.

zum Artikel vom 03.03.2017 →

div class="span3 element category07" data-category="category07">
03.03.2017
Informationen zum neuen Kassengesetz

Aktuelle Auswirkungen und Empfehlungen zum Zählprotokoll

zum Artikel vom 03.03.2017 →

21.11.2016
Aufwendungen für Dienstjubiläum als Werbungskosten abziehbar

Ein Dienstjubiläum ist ein berufsbezogenes Ereignis und daher sind die damit im Zusammenhang stehenden Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abzugsfähig - so der BFH in einem aktuellen Urteil.

zum Artikel vom 21.11.2016 →

11.09.2016
Berufliche Veranlassung eines Umzugs

Ein Umzug ist auch dann beruflich veranlasst, wenn die durch ihn gewonnene Zeitersparnis für die Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte weniger als eine Stunde beträgt, er aber zu einer entsprechenden wesentlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen führt.

zum Artikel vom 11.09.2016 →

11.09.2016
Antragsfrist für Teileinkünfteverfahren

Grundsätzlich greift bei Einkünften aus Kapitalvermögen die Besteuerung mit einem gesonderten Steuertarif, der sogenannten Abgeltungsteuer

zum Artikel vom 11.09.2016 →

15.07.2016
Ermäßigter Umsatzsteuersatzes für Integrationsprojekte und Werkstätten für behinderte Menschen

Werkstätten für behinderte Menschen konnten bislang den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 % nur auf den Verkauf von Waren, die in einer Werkstätte für behinderte Menschen selbst hergestellt worden sind, sowie auf den Verkauf von zugekauften Waren anwenden, wenn diese be- oder verarbeitet wurden und hierdurch eine Wertschöpfungsgrenze überschritten wurde.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

15.07.2016
Nachweis von Betriebsausgaben durch Eigenbelege

Für bestimmte Aufwendungen können immer wieder keine Belege vorgelegt werden. Der betrieblich veranlasste Aufwand wird in diesen Fällen (praxisgerecht) geschätzt und als Betriebsausgaben erfasst.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

15.07.2016
Sachspenden an „Tafeln“

Derzeit gibt es mehr als 900 „Tafeln“ in Deutschland. Alle sind gemeinnützige Organisationen. Bundesweit unterstützen sie regelmäßig über 1,5 Millionen bedürftige Personen mit Lebensmitteln – knapp ein Drittel davon Kinder und Jugendliche.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

15.07.2016
Festveranstaltungen von Vereinen

Sommerzeit heißt auch immer - Zeit für Sommerfeste! Insbesondere wenn solche Veranstaltungen durch Vereine durchgeführt werden, gilt es jedoch auch an die steuerlichen Grundsätze und Folgen zu denken.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

13.05.2016
Berichtigungs- oder Anzeigepflicht bei Fehlern des Finanzamts

Wird eine fehlerfreie Einkommen-steuererklärung abgegeben und das Finanzamt übernimmt Angaben unzutreffend, dann stellt sich die Frage, ob ein Steuerpflichtiger verpflichtet ist, das Finanzamt auf seine Fehler hinzuweisen.

zum Artikel vom 13.05.2016 →

13.05.2016
Vorsicht bei Übergabe vermieteter Immobilien

Die „Übergabe“ von Immobilien suggeriert dem unbedachten Leser, dass stets eine Schenkung des Übergebers an den Übernehmer vorliegt.

zum Artikel vom 13.05.2016 →

13.05.2016
Blickpunkt Arbeitszimmer

Es war eines der wenigen Urteile des Bundesfinanzhof (BFH), welche es in jede Tagespresse und die aktuelle Fernsehberichterstattung geschafft hat.

zum Artikel vom 13.05.2016 →

04.03.2016
Neue Sonder-Afa für Gebäude kommt!

In einem weiteren Gesetzgebungsverfahren hat das Bundeskabinett den „Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus“ auf den Weg gebracht.

zum Artikel vom 04.03.2016 →

04.03.2016
Aufstockung eines Investitionsabzugsbetrags zulässig

Kleinere und mittlere Betriebe können für künftige Investitionen in bewegliches Anlagevermögen …

zum Artikel vom 04.03.2016 →

04.03.2016
Betreuung Haustier als haushaltsnahe Dienstleistung § 35a EStG

Ein Steuerpflichtiger besitzt zwei Hunde, für die mehrmals im Monat ein Betreuungsservice in Anspruch genommen wird.

zum Artikel vom 04.03.2016 →

04.03.2016
Schneeräumen auf dem Gehweg vor dem Grundstück und § 35a EStG

Wird für die zu erledigenden Straßenreinigungs- und Winterdienstleistungen auf dem Gehweg vor dem zu eigenen Wohnzwecken genutzten Einfamilienhaus ein Hausmeisterdienst beauftragt …

zum Artikel vom 04.03.2016 →

04.03.2016
Austausch der Wohnungshaustür und § 35a EStG

Ein Steuerpflichtiger lässt die renovierungsbedürftige Haustür seiner eigenen Wohnung auswechseln.

zum Artikel vom 04.03.2016 →

28.12.2015
Gesetzesänderungen

zum Jahreswechsel

zum Artikel vom 28.12.2015 →

10.11.2015
Job-Ticket für Arbeitnehmer

Stellt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern Job-Tickets verbilligt oder unentgeltlich zur Verfügung, liegt grundsätzlich ein geldwerter Vorteil (Sachbezug) vor.

zum Artikel vom 10.11.2015 →

03.10.2015
Klarstellung zur Kürzung der Verpflegungspauschale

Nach dem seit 2014 geltenden Reisekostenrecht sind die steuerlichen Verpflegungspauschalen eines Arbeitnehmers zu kürzen, wenn einem Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber – oder auf dessen Veranlassung von einem Dritten – bei einer Auswärtstätigkeit unentgeltlich eine übliche Mahlzeit zur Verfügung gestellt wird.

zum Artikel vom 03.10.2015 →

03.10.2015
Anhebung von Grundfreibetrag, Kinderfreibetrag, Kindergeld

Das Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrages, des Kinderfreibetrages, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags vom 16.7.2015 wurde am 22.7.2015 im BGBl 2015 Teil I S. 1202 – 1206 verkündet. zum Artikel vom 03.10.2015 →

06.07.2015
Reduzierung des Verwaltungsaufwands beim LSt-Ermäßigungsverfahren

Die Freibeträge für das LSt-Ermäßigungsverfahren mussten bisher jährlich neu beantragt werden. Nun ist Entlastung in Sicht. Die Freibeträge können bis zu 2 Jahre gelten.

zum Artikel vom 06.07.2015 →

06.07.2015
Weitere Problembereiche zum Fahrtenbuch

Bei der Führung von Fahrtenbüchern für steuerliche Zwecke treten vermehrt Praxisprobleme auf. Muss der Fahrzeugführer z.B. die Eintragungen selbst vornehmen?

zum Artikel vom 06.07.2015 →

16.03.2015
Wärmeentnahme bei BHKW und Umsatzsteuer

Wird bei einem BHKW die Wärme zur Beheizung der eigengenutzten Wohnung verwendet, dann bereitet die steuerliche Bewertung dieser Entnahme immer wieder Schwierigkeiten.

zum Artikel vom 16.03.2015 →

16.03.2015
Aufstockung eines Investitionsabzugsbetrages in Folgejahren

Nach Auffassung der Finanzverwaltung kann für ein begünstigtes Wirtschaftsgut der Investitionsabzugsbetrag (IAB) nur in einem Wirtschaftsjahr gebildet werden.

zum Artikel vom 16.03.2015 →

16.03.2015
Neues zum Arbeitszimmer

Ein neues Puzzleteilchen zum Dauerbrenner „Arbeitszimmer“ hat der BFH mit seinem heute veröffentlichten Urteil vom 11. November 2014, Az. VIII R 3/12 hinzugefügt.

zum Artikel vom 16.03.2015 →

09.01.2015
Gesetzesänderungen zum Jahreswechsel

Der Gesetzgeber wird zum Jahreswechsel mehrere Gesetzesänderungen durch das sogenannte Zollkodexanpassungsgesetz, welches vereinfacht auch als Jahressteuergesetz 2015 (JStG 2015) bezeichnet wird, vornehmen.

zum Artikel vom 09.01.2015 →

09.01.2015
Verbilligte Wohnraumüberlassung

Häufig wird an Angehörige verbilligt vermietet.

zum Artikel vom 09.01.2015 →

09.01.2015
Steuern sparen mit Vorauszahlung von Krankenversicherungsbeiträgen

Seit 2010 sind Krankenversicherungsbeiträge (KV-Beiträge) und Pflegepflichtversicherungsbeiträge (PV-Beiträge) in unbegrenzter Höhe abziehbar, soweit sie auf eine Basisversorgung entfallen.

zum Artikel vom 09.01.2015 →

09.01.2015
Schornsteinfegerarbeiten als Handwerkerleistung ab 2014

Nach Auffassung der Finanzverwaltung gehört die Tätigkeit eines Gutachters weder zu den haushaltsnahen Dienstleistungen noch zu den Handwerkerleistungen i. S. d. § 35a EStG.

zum Artikel vom 09.01.2015 →

09.01.2015
Antragsveranlagungen für das Jahr 2011

Durch eine freiwillig abzugebende Einkommensteuererklärung für das Jahr 2011 können Sie die Lohnsteuer auf die Einkommensteuer anrechnen lassen und eine Einkommensteuererstattung bekommen.

zum Artikel vom 09.01.2015 →

15.11.2014
Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015

Das Bundeskabinett hat am 24. September 2014 den Regierungsentwurf eines „Gesetzes zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ veröffentlicht.

zum Artikel vom 15.11.2014 →

15.09.2014
Verlust einer Darlehensforderung als Werbungskosten

Der Verlust einer aus einer Gehaltsumwandlung entstandenen Darlehensforderung eines Arbeitnehmers gegen dessen Arbeitgeber kann zu Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit führen

zum Artikel vom 15.09.2014 →

15.09.2014
Neuregelungen durch das „Kroatien-Anpassungs-Gesetz“

Das „Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ oder auch kurz „Kroatien-Anpassungs-Gesetz“ ist am 30. Juli 2014 im Bundesgesetzblatt verkündet worden.

zum Artikel vom 15.09.2014 →

07.07.2014
Reparaturen wegen Falschbetankung und Werbungskosten

Werden die Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte mit dem eigenen Kfz durchgeführt, dann sind mit der Entfernungspauschale sämtliche Aufwendungen abgegolten, die durch diese Fahrten entstehen.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Veräußerungskosten bei der Körperschaftsteuer

In gleich zwei Urteilen vom jeweils 12.3.2014 hat sich der Bundesfinanzhof mit Fragen zu Veräußerungskosten im Rahmen einer Beteiligungsveräußerung zu befassen gehabt.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Steuerberatungskosten für Selbstanzeige ab 01.01.2009 für Kapitalerträge vor 2009

Mit Urteil vom 17.4.2013, Az. 7 K 244/12, hat das Finanzgericht Köln zum Werbungskostenabzugsverbot bei den Einkünften aus Kapitalvermögen Stellung genommen.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Pauschsteuer nach § 37b EStG auf nicht abziehbare Betriebsausgaben

Wird die Pauschalierung nach § 37b EStG für Sachzuwendungen gewählt, kann sie für die Gruppe der Geschäftsfreunde nur für sämtliche Sachzuwendungen eines Kalenderjahres insgesamt gewählt werden.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Anscheinsbeweis der privaten Kfz-Nutzung bei Personenunternehmen

Bezüglich des Beweises des ersten Anscheins ist zwischen Personenunternehmen und Arbeit-nehmern zu unterscheiden.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Sonderabschreibung nach § 7g Abs. 5 EStG für Sammelposten § 6 Abs. 2a EStG?

Beim Finanzgericht München war streitig, ob für den Sammelposten nach § 6 Abs. 2a EStG eine Sonderabschreibung nach § 7g Abs. 5 EStG gebildet werden kann.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Investitionsabzugsbetrag (IAB) bei Geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) und Sammelposten

Die beabsichtigte Anschaffung oder Herstellung eines geringwertigen Wirtschaftsgutes im Sinne von § 6 Abs. 2 Einkommensteuergesetz (EStG) oder eines Wirtschaftsgutes, das nach § 6 Abs. 2a EStG in einem Sammelposten zu erfassen ist, berechtigt zur Inanspruchnahme eines Investitionsabzugsbetrages.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Kirchensteuerabzug bei Abgeltungsteuer ab 01.01.2015

Die Kirchensteuer wird im Rahmen der Abgeltungsteuer bis jetzt nur auf Antrag des Gläubigers der Kapitalerträge einbehalten.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

26.03.2014
Progressionsvorbehalt bei Krankengeld von Krankenversicherung

Erhält ein Steuerpflichtiger von seiner gesetzlichen Krankenversicherung Krankengeld als Lohnersatzleistung, dann ist diese Lohnersatzleistung einkommensteuerfrei.

zum Artikel vom 26.03.2014 →

26.03.2014
Wohnungswechsel und Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen

Hochinteressante Aussagen zum Wohnungswechsel und Einbezug der künftigen (noch nicht bezogenen) Wohnung in § 35a EStG enthält Tz. 19 des BMF-Schreibens vom 10.1.2014.

zum Artikel vom 26.03.2014 →

26.03.2014
Hochwasserkatastrophe 2013 und Behandlung der Wiederaufbauhilfen und Spenden

Es stellt sich im Rahmen der Abschlusserstellung für 2013 die Frage, wie die gewährten Sofort- bzw. Wiederaufbauhilfen bei Privatpersonen zu behandeln sind.

zum Artikel vom 26.03.2014 →

23.07.2013
Elektronisches Fahrtenbuch

Ein elektronisches Fahrtenbuch ist anzuerkennen, wenn sich daraus dieselben Erkenntnisse wie aus einem handschriftlich geführten Fahrtenbuch gewinnen lassen.

zum Artikel vom 23.07.2013 →

23.07.2013
Hochwasser 2013

Durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni 2013 sind in weiten Teilen des Bundesgebiets beträchtliche Schäden entstanden.

zum Artikel vom 23.07.2013 →

03.05.2013
Belegnachweis bei Ausfuhrlieferungen von Kraftfahrzeugen

Mit Wirkung vom 20.12.2012 sind die Regelungen zum Belegnachweis bei Ausfuhrlieferungen von Kraftfahrzeugen geändert worden.

zum Artikel vom 03.05.2013 →

03.05.2013
Einkommensteuer-Änderungsrichtlinien 2012

Die Einkommensteuer-Änderungsrichtlinien 2012 (EStÄR 2012) wurden Ende März 2013 veröffentlicht.

zum Artikel vom 03.05.2013 →

03.05.2013
Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 28.2.2013 das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz angenommen. Der Bundesrat hat am 22.3.2013 beschlossen, zu diesem Gesetz den Vermittlungsausschuss anzurufen.

zum Artikel vom 03.05.2013 →

02.03.2013
Coffee to go

Immer wieder wird die Problematik „Steuersatz bei der Mitnahme von Heißgetränken“ nachgefragt.

zum Artikel vom 02.03.2013 →

02.03.2013
Widerspruch bei Gutschrift

Nach § 14 Abs. 2 Satz 2 UStG kann der Leistungsempfänger dem Leistungserbringer über das sog. Gutschriftverfahren abrechnen.

zum Artikel vom 02.03.2013 →

02.03.2013
Werbungskosten im Rahmen der Abgeltungsteuer

Seit 2009 gilt, dass bei Kapitalerträgen im Rahmen der Abgeltungsteuer ein Werbungskostenabzug nicht mehr möglich sei. Dieser Aussage widerspricht brandaktuell das Finanzgericht Baden-Württemberg mit Urteil vom 17.12.2012 (Az. 9 K 1637/10).

zum Artikel vom 02.03.2013 →

02.03.2013
Stellplatz- und Garagenkosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung

Parkgebühren rechnen bei Auswärtstätigkeiten zu den sonstigen Reisekosten und können neben den Km-Kosten als Werbungskosten geltend gemacht werden. In diese Richtung geht nun auch das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) zu Stellplatz- und Garagenkosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung.

zum Artikel vom 02.03.2013 →

02.03.2013
Streubesitzdividende soll besteuert werden

Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat am 26.2.2013 vorgeschlagen, Dividendenerträge inländischer Kapitalgesellschaften aus kleineren Unternehmensbeteiligungen künftig zu besteuern.

zum Artikel vom 02.03.2013 →

06.01.2013
Kinderbetreuungskosten

Bisher wird zwischen erwerbsbedingten (= Betriebsausgaben oder Werbungskosten) und nicht erwerbsbedingten (= Sonderausgaben) Kinderbetreuungskosten unterschieden.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

06.01.2013
Altverluste aus § 23 EStG verwerten

Sind alte Spekulationsverluste, die zum 31.12.2008 festgestellt wurden, bis heute noch nicht ausgeglichen, dann sollte über die Ausgleichsmöglichkeiten nachgedacht werden.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

06.01.2013
Verbilligte Wohnraumüberlassung

Häufig wird an Angehörige verbilligt vermietet.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

06.01.2013
Steuerliche Berücksichtigung von Bildungskosten

Aufgrund mehrerer Urteile des Bundesfinanzhofes (BFH) aus dem Jahre 2011 hatte der Gesetzgeber die Aufwendungen für ein Erststudium sowie für eine Erstausbildung außerhalb eines Dienstverhältnisses den Sonderausgaben zugeordnet.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

05.09.2012
Abschaffung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes für Beherbergungsleistungen

Zum 1.1.2010 wurde der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7 % für Beherbergungsleistungen eingeführt.

zum Artikel vom 05.09.2012 →

07.08.2012
Gewerbesteuer: Keine Hinzurechnung von Lagergebühren

Ab 2008 wurde die Hinzurechnung von Finanzierungsanteile bei der Gewerbesteuer neu geregelt. Nach § 8 Nr. 1e Gewerbesteuergesetz (GewStG) können Miet- und Pachtzinszahlungen für unbewegliches Anlagevermögen in den Anwendungsbereich des § 8 Nr. 1 GewStG fallen.

zum Artikel vom 07.08.2012 →

07.08.2012
Bürgschaftsaufwendungen eines „Nichtgesellschafters“ als Anschaffungskosten i.S.d. § 17 EStG

Ein mit 50 % beteiligter Ehemann übertrug seine Anteile vor Jahren auf seine Ehefrau. Einige Jahre später befand sich die GmbH in einer finanziellen Krise.

zum Artikel vom 07.08.2012 →

12.06.2012
Einmal mehr ist am Ende vielleicht weniger - mit vorausgezahlten Krankenversicherungsbeiträgen können Steuern gespart werden

Seit 2010 sind Krankenversicherungsbeiträge (KV-Beiträge) in unbegrenzter Höhe abziehbar, soweit sie auf eine Basisversorgung entfallen.

zum Artikel vom 12.06.2012 →

21.03.2012
Neues zur Erhebung der Kirchensteuer zur Abgeltungsteuer

Nach bisherigem Recht gibt es zwei Möglichkeiten die Kirchensteuer zur Abgeltungsteuer zu entrichten.

zum Artikel vom 21.03.2012 →

21.03.2012
Tilgung einer Bürgschaftsverpflichtung als Werbungskosten § 19 EStG

Leistet ein Arbeitnehmer, der zugleich auch Gesellschafter ist, Ausgaben zur Tilgung einer Bürgschaft, können diese Aufwendungen Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit oder nachträgliche Anschaffungskosten der Beteiligung darstellen.

zum Artikel vom 21.03.2012 →

21.03.2012
Ansatz der verkehrsgünstigeren Straßenverbindung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 Einkommensteuergesetz bemisst sich die Entfernungs­pauschale grundsätzlich nach der kürzesten Straßenverbindung.

zum Artikel vom 21.03.2012 →

29.12.2011
Zuordnung von gemischt genutzten Grundstücken bei der USt

Werden Grundstücke, die sowohl unternehmerisch als auch nichtunternehmerisch genutzt werden, angeschafft oder hergestellt, dann sind verschiedene Fragen zu klären.

zum Artikel vom 29.12.2011 →

29.12.2011
Elektronische Übermittlung der USt-Jahreserklärung 2011

Die USt-Jahreserklärung ist erstmals für Besteuerungszeiträume, die nach dem 31.12.2010 enden elektronisch zu übermitteln, es sei denn es liegt eine unbillige Härte vor.

zum Artikel vom 29.12.2011 →

29.12.2011
Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten

Die Umsatzsteuer entsteht grundsätzlich mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die Leistung ausgeführt wurde („Soll-Versteuerung“).

zum Artikel vom 29.12.2011 →

29.12.2011
Steuervereinfachungsgesetz

Die Fakten im Überblick.

zum Artikel vom 29.12.2011 →

02.09.2011
Zur Differenzbesteuerung bei PKW-Veräußerung

Die Veräußerung eines Pkw, den ein Kioskbetreiber als Gebrauchtwagen ohne Vorsteuerabzugsberechtigung erworben und in seinem Unternehmen betrieblich genutzt hat, unterliegt nicht der Differenzbesteuerung nach § 25a Umsatzsteuergesetz.

zum Artikel vom 02.09.2011 →

02.09.2011
Zweite Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen

Die Änderungen im Überblick.

zum Artikel vom 02.09.2011 →

15.07.2011
Geschenke

Die Pflichten und Grenzen im Überblick.

zum Artikel vom 15.07.2011 →

11.06.2011
Pkw-Überlassung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Nach § 8 Abs. 2 Satz 3 EStG ist der geldwerte Vorteil bei der Überlassung eines Pkw für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit 0,03 % des Bruttolistenpreises je Monat anzusetzen.

zum Artikel vom 11.06.2011 →

03.03.2011
Aufwendungen eines Studenten als Werbungskosten

Die Kosten für ein Studium nach einer vorrangegangenes abgeschlossenen Berufsausbildung sind grundsätzlich als vorweggenommene Werbungskosten beim Studenten zu beurteilen.

zum Artikel vom 03.03.2011 →

03.03.2011
Antrag auf Verschonung vom Investitionsabzugsbetrag nach Betriebseröffnung

Ein bereits vor der Betriebseröffnung (= Beginn der Gewerbesteuerpflicht) gewinnmindernd in Anspruch genommener Investitionsabzugsbetrag wirkt sich gewerbesteuerlich nicht aus.

zum Artikel vom 03.03.2011 →