Steuerberatungskosten und Vorläufigkeitsvermerk

 

Steuerberatungskosten sind seit 2006 keine Sonderausgaben mehr. Wegen verschiedener Verfahren erfolgten die Einkommensteuerbescheide in diesem Punkt vorläufig. Der Vorläufigkeitsvermerk wird nach dem BMF-Schreiben vom 25.4.2013 (Az. IV A 3 - S 0338/07/10010) mit sofortiger Wirkung nicht mehr gesetzt.

Soweit Einspruch wegen der Nichtabziehbarkeit von Steuerberatungskosten als Sonderausgaben erhoben wird, lässt die Finanzverwaltung Ruhen des Einspruchsverfahrens nicht mehr zu.