1%-Regelung verfassungsgemäß?

 

Beim BFH liegt unter dem Aktenzeichen VI R 51/11 die Rechtsfrage, ob die 1 %-Regelung verfassungsgemäß ist. Im zu entscheidenden Fall geht es um die Ermittlung des geldwerten Vorteils bei einem Geschäftsführer einer GmbH.


Es muss geklärt werden, ob die Pauschalbewertung der privaten Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs insoweit noch verfassungsgemäß ist, als der geldwerte Vorteil nach dem Listenpreis bei der Erstzulassung oder aus einem abweichenden niedrigeren (z.B. Gebrauchtwagenwert) bemessen wird?