Fachartikel und News

zur Lohn- und Gehaltsabrechnung

20.09.2017
Änderung bei der Riester-Rente durch Betriebsrentenstärkungsgesetz

Arbeitnehmer (auch Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH) müssen bezüglich des ihnen überlassenen Firmenwagens die private Kfz-Nutzung nur versteuern, wenn sie zur privaten Nutzung des PKW befugt sind.

zum Artikel vom 20.09.2017 →

06.05.2017
Versteuerung nach der 1%-Methode bei längerfristiger Erkrankung?

Arbeitnehmer (auch Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH) müssen bezüglich des ihnen überlassenen Firmenwagens die private Kfz-Nutzung nur versteuern, wenn sie zur privaten Nutzung des PKW befugt sind.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

06.05.2017
Steuerliche Prüfung nach Fremdvergleichsgrundsätzen nur bei Angehörigen

Häufig beschäftigen Unternehmer in ihrem Betrieb auch nahe Angehörige (Ehegatten, Eltern, Kinder). Vor allem bei Ehegatten-Arbeitsverhältnissen sind geringfügige Beschäftigungsverhältnisse weit verbreitet.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

03.03.2017
Arbeitnehmer: Zuzahlung Firmenwagen

Arbeitnehmer, die einen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung überlassen bekommen, müssen häufig Zuzahlungen an den Arbeitgeber leisten.

zum Artikel vom 03.03.2017 →

03.03.2017
Neue Pauschbeträge zu Auslandsdienstreisen ab 01.01.2017

Begibt sich ein Arbeitnehmer auf eine mehr als achtstündige Dienstreise (auswärtige berufliche Tätigkeit), so kann er hierfür sog. Verpflegungsmehraufwendungen in pauschaler Höhe steuerlich geltend machen.

zum Artikel vom 03.03.2017 →

21.11.2016
E-Bike über den Arbeitgeber leasen
Derzeit wird das (Elektro-)Fahrradleasing über den Arbeitgeber bei gleichzeitiger Überlassung an den Arbeitnehmer als „Dienstfahrrad“ stark beworben.

zum Artikel vom 21.11.2016 →

21.11.2016
Betriebsveranstaltungen
Bald beginnt wieder die Weihnachtszeit und damit auch die Zeit der Weihnachtsfeiern. Fast alle Betriebe richten entsprechende Feiern aus.

zum Artikel vom 21.11.2015 →

11.09.2016
Unfallkosten auf dem Weg zur Arbeit – Bundesregierung gibt Entwarnung!

Für Wege zwischen der Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte können pro aufgesuchtem Arbeitstag 0,30 € für jeden Entfernungskilometer angesetzt werden.

zum Artikel vom 11.09.2015 →

03.10.2015
Neues Anwendungsschreiben zur Pauschalierung von Sachzuwendungen

§ 37b Einkommensteuergesetz (EStG) ermöglicht es Unternehmern die Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Geschäftsfreunde oder Arbeitnehmern mit einem Steuersatz von 30 % pauschal zu übernehmen, so dass der Empfänger den empfangenen Vorteil nicht mehr versteuern braucht.

zum Artikel vom 03.10.2015 →

03.10.2015
Neues zum Mindestlohn: Neue Aufzeichnungspflichten jetzt amtlich!

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die neue Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Mindestlohngesetzes (MiLoG) veröffentlicht. Diese ist zum 1. August 2015 in Kraft getreten.

zum Artikel vom 03.10.2015 →

06.07.2015
Teilnahme eines Arbeitnehmers an einer geschäftlich veranlassten Bewirtung

Ein Arbeitnehmer nimmt an einer geschäftlich veranlassten Bewirtung teil. Liegt nun ein geldwerter Vorteil vor? Ist der Mehraufwand für Verpflegung zu kürzen?

zum Artikel vom 06.07.2015 →

06.07.2015
Anschaffung gemischt genutzter Pkw während des Monats

Wird für den Betrieb zum ersten Mal ein gemischt genutzter Pkw angeschafft und wird die private Kfz-Nutzung nach der 1 %-Regelung bemessen, dann stellt sich die Frage, ob der Wert nach Tagen ermittelt werden kann.

zum Artikel vom 06.07.2015 →

15.11.2014
Sonderausstattungen und Bruttolistenpreis bei Kfz-Nutzung

Immer wieder werden Fahrzeuge nach der Zulassung mit Zubehöre ausgestattet oder umgerüstet. So z.B. Umbau anlässlich einer Körperbehinderung oder Einbau einer Flüssiggasanlage.

zum Artikel vom 15.11.2014 →

15.09.2014
Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte

Das Bundesministerium für Finanzen hat in einem Entwurfsschreiben zur ertragsteuerlichen Beurteilung von Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte und von Reisekosten bei der Gewinnermittlung Stellung genommen.

zum Artikel vom 15.09.2014 →

07.07.2014
Unterjähriger Wechsel von der 1%-Regelung zur Fahrtenbuchmethode

Nach Auffassung der Finanzverwaltung darf das Verfahren zur Ermittlung des geldwerten Vorteils bei einem auch zur privaten Nutzung überlassenen Pkw während des Kalenderjahres nicht gewechselt werden, sofern es sich um dasselbe Kfz handelt.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Einlösung von Tankgutscheinen

Ein Arbeitnehmer erhält von seinem Arbeitgeber monatlich einen Tankgutschein i.H.v. 44 Euro.
Muss der Tankgutschein im Monat der Aushändigung eingelöst werden?

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
Pkw-Überlassung bei Minijobs bzw. Gleitzone mit Angehörigen

Ist das Arbeitsverhältnis steuerlich anzuerkennen, so stellen auch die Sachbezüge aufgrund des Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses Arbeitslohn i.S. des § 19 EStG dar.

zum Artikel vom 07.07.2014 →

07.07.2014
ELStAM-Daten bei Azubis

Mit Pressemitteilung vom 27.6.2014 teilt die OFD Koblenz hierzu mit:

zum Artikel vom 07.07.2014 →

26.03.2014
Übernahme von Bußgeldern durch den Arbeitgeber

Vorteile die ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zukommen lässt, stellen dann keinen Arbeitslohn dar, wenn diese im ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers gewährt werden.

zum Artikel vom 26.03.2014 →

23.07.2013
Werbungskosten bei mit Dienstwagen durchgeführten Familienheimfahrten

Ein Arbeitnehmer unterhielt am Arbeitsort einen doppelten Haushalt und nutzte einen Pkw des Arbeitgebers für die Familienheimfahrten.

zum Artikel vom 23.07.2013 →

23.07.2013
Zeitwertkonto beim Gesellschafter-Geschäftsführer

Flexible Arbeitszeitmodelle erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

zum Artikel vom 23.07.2013 →

06.01.2013
Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (Ehrenamtsstärkungsgesetz)

Das Ehrenamtsstärkungsgesetz wurde am 28.3.2013 im Bundesgesetzblatt verkündet.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

06.01.2013
Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung

Der Beitragssatz beträgt für das Jahr 2013 in der gesetzlichen Rentenversicherung 18,9 % und in der knappschaftlichen Rentenversicherung 25,1 %. Der Beitragssatz beträgt für das Jahr 2013 bei der Insolvenzgeldumlage 0,15 %.
06.01.2013
Änderungen bei Minijobs

Durch das Gesetz zur Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung ergeben sich für Minijobs zum 1.1.2013 verschiedene Änderungen.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

06.01.2013
Sachbezugswerte 2013

Zum 1.1.2013 werden die Sachbezugswerte angepasst.

zum Artikel vom 06.01.2013 →

05.09.2012
Neuer Streit: Beginn Fahrtenbuchaufzeichnung während eines Kalenderjahrs!

Der Steuerpflichtige W. fuhr ganzjährlich einen Pkw X und begann ab 1.5. des betroffenen Streitjahres ein Fahrtenbuch zu führen

zum Artikel vom 05.09.2012 →

07.08.2012
Übernachtungskosten bei Lkw-Fahrern

Nach den Lohnsteuerrichtlinien können Übernachtungskosten lediglich in tatsächlich nachgewiesener Höhe als Werbungskosten geltend gemacht werden.

zum Artikel vom 07.08.2012 →

12.06.2012
Minijobber sollen besser gestellt werden - Neue Verdienstgrenzen und bessere soziale Absicherung geplant

Mit geschätzten 7,5 Millionen Menschen, die in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis arbeiten, sind Minijobs weit verbreitet - davon wiederum sind rund 5 Millionen ausschließlich als Minijobber tätig.

zum Artikel vom 12.06.2012 →

21.03.2012
Wirkung einer Befreiung von der Versicherungspflicht in der Krankenversicherung nach § 8 Abs. 1 Nr. 1 SGB V

Die aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) hatte eine Umkehr der Rechtssicht der SV-Träger zur Folge.

zum Artikel vom 21.03.2012 →

12.06.2012
Private Pkw-Nutzung des Gesellschafter-Geschäftsführers und vGA

Gesellschafter-Geschäftsführer erhalten üblicherweise einen Pkw der GmbH zur betrieblichen Nutzung.

zum Artikel vom 12.06.2012 →

21.03.2012
Fahrten zum Betrieb des Arbeitgebers

Die Fahrt zwischen Wohnung und Betrieb des Arbeitgebers kann grundsätzlich nur mit der Entfernungspauschale von 0,30 € je Entfernungskilometer als Werbungskosten angesetzt werden.

zum Artikel vom 21.03.2012 →

29.12.2011
Sachbezugswerte 2012

Mit der Vierten Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung wurden die Sachbezugswerte für 2012 angepasst.

zum Artikel vom 29.12.2011 →

29.12.2011
Schlüsselverzeichnis 2010 und Meldungen zur SV für Zeiträume ab 1.12.2011

Für Meldezeiträume nach dem 30.11.2011 wird ein neuer 9-stelliger Tätigkeitsschlüssel eingeführt.

zum Artikel vom 29.12.2011 →

02.09.2011
Auszubildende und Lohnsteuerkarte

Bei Aufnahme des Arbeits-/Dienstverhältnisses müssen Arbeitnehmer ihrem Arbeitgeber eine Lohnsteuerkarte vorlegen.

zum Artikel vom 02.09.2011 →

15.07.2011
Nichtauszahlung vereinbartes Weihnachtsgeld beim Gesellschafter-Geschäftsführer

Beim Bundesfinanzhof (BFH) war über folgenden Fall zu entscheiden: Ehemann und Ehefrau sind zu je 50 % an der A-GmbH beteiligt. Stimmrechtsverhältnisse ebenfalls 50 : 50. Zum alleinigen Gesellschafter-Geschäftsführer wurde EM bestellt..

zum Artikel vom 15.07.2011 →

15.07.2011
Neue Pfändungsfreigrenzen

Zum 1. Juli 2011 wurden die Freigrenzen für Pfändungen angepasst. Die Pfändungsfreigrenzen sind durchschnittlich um 4,4 Prozent gestiegen.

zum Artikel vom 15.07.2011 →

11.06.2011
Geschenkgutscheine an Arbeitnehmern sind Sachlohn und kein Barlohn

Mit Urteil vom 11.11.2010, VI R 21/09 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden …

zum Artikel vom 11.06.2011 →

11.06.2011
Freigrenze bei Betriebsveranstaltungen

Geldwerte Vorteile, die durch Betriebsveranstaltungen entstehen, führen bei Einhaltung der 110 €-Grenze nicht zu

zum Artikel vom 11.06.2011 →

03.03.2011
Warengutscheine

Am 9.2.2011 hat der Bundesfinanzhof in drei Urteilen vom 11.11.2010 zur Steuerpflicht von Warengutscheinen, die vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer ausgegeben werden, Stellung genommen ….

zum Artikel vom 03.03.2011 →